Infoveranstaltung zur Elektrifizierung stieß auf großes Interesse

Landrätin Tanja Schweiger betonte die große verkehrliche Bedeutung, die die Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof – Marktredwitz – Regensburg – Obertraubling für die Region Regensburg hat. 
Weiter im Bild, von rechts Projektleiter Robert Hanft, Konzernbevollmächtigter Klaus-Dieter Josel und Landrat Thomas Ebeling. Foto: Hans Fichtl
Landrätin Tanja Schweiger betonte die große verkehrliche Bedeutung, die die Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof – Marktredwitz – Regensburg – Obertraubling für die Region Regensburg hat. Weiter im Bild, von rechts Projektleiter Robert Hanft, Konzernbevollmächtigter Klaus-Dieter Josel und Landrat Thomas Ebeling. Foto: Hans Fichtl

01.03.2019 Etwa 100 Bürgerinnen und Bürger, überwiegend aus Regenstauf und Zeitlarn, waren der Einladung von Landrätin Tanja Schweiger zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in die Regenstaufer Jahnhalle gefolgt. Thema der zweistündigen Veranstaltung war der von der DB Netz AG in den nächsten Jahren beabsichtigte Bahnausbau Nordostbayern, und hier – als eines der drei Teilprojekte – die Elektrifizierung der Ausbaustrecke Hof – Marktredwitz – Regensburg – Obertraubling sowie deren Auswirkungen auf die an dieser Bahnstrecke liegenden Gemeinden und deren Bürger.

Klaus-Dieter Josel, Konzernbevollmächtigter der DB AG für den Freistaat Bayern sowie Robert Hanft als der für den Bahnausbau Hof – Obertraubing zuständige Projektleiter informierten umfassend über den derzeitigen Planungsstand dieser Infrastrukturmaßnahme und standen in der anschließenden Diskussionsrunde Rede und Antwort. Neben zahlreichen Gemeinde- und Kreisräten nahmen an der Veranstaltung auch der Landrat des Landkreises Schwandorf, Thomas Ebeling, sowie der erste Bürgermeister des Marktes Regenstauf, Siegfried Böhringer, teil.

Landrätin Tanja Schweiger betonte in ihrer Begrüßung, dass sich die Planungen zwar noch in einem frühen Stadium befänden. Es sei ihr aber ein wichtiges Anliegen, die unmittelbar betroffenen Bürgerinnen und Bürger aber auch die breite Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über den Planungsstand und das weitere Vorgehen zu informieren. Das vorhandene Eisenbahnnetz im Raum Regensburg könne durchaus noch besser genutzt werden, um die wachsenden Verkehrsströme zu bewältigen. Daher sei die Elektrifizierung dieser Bahnstrecke ein für die Region Regensburg wichtiges Projekt. Es eröffne neue Möglichkeiten und Perspektiven für den Schienenpersonennahverkehr. Bundespolitische Zielsetzung der Elektrifizierung sei die Kapazitätserhöhung im Güterverkehr; und zwar sowohl zur Entlastung des Straßennetzes als auch zur Sicherstellung eines verlässlichen Zugangs der Wirtschaft und Industrie zu den Nordseehäfen. Daher habe die Elektrifizierung durch die stärkere Güterverkehrsnutzung auch eine Zunahme der Lärmbelastung zur Folge. Deshalb gelte es, diesem Aspekt besondere Aufmerksamkeit zu widmen und von Beginn an transparent und offen zu informieren.

Die Präsentation der DB Netz AG in der Informationsveranstaltung am 26.02.19 in Regenstauf finden Sie hier, ebenso die Broschüre zum Gesamtprojekt Bahnausbau Nordbayern.

Kategorien: Landkreis

Bildquellenverzeichnis