Landkreis erhält Förderung für schnelles Internet an Schulen

Förderung für erstmalige Herstellung eines Glasfaseranschlusses einschließlich Netzabschlusseinheit für mehrere Schulen des Landkreises bewilligt. (Symbolbild: alphaspirit – Fotolia)
Förderung für erstmalige Herstellung eines Glasfaseranschlusses einschließlich Netzabschlusseinheit für mehrere Schulen des Landkreises bewilligt. (Symbolbild: alphaspirit – Fotolia)

04.07.2019 Der Landkreis Regensburg hat bei der Regierung der Oberpfalz im Dezember 2018 einen Zuwendungsantrag zur Finanzierung von Aufwendungen für die erstmalige Herstellung eines Glasfaseranschlusses einschließlich Netzabschlusseinheit für mehrere Schulen des Landkreises eingereicht, der nun positiv beschieden worden ist.

Laut Zuwendungsbescheid stehen so rund 100.000 Euro nach der Richtlinie zur Förderung von Glasfaseranschlüssen und WLAN für öffentliche Schulen und Plankrankenhäuser – das sind 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben – als Projektförderung für folgende Schulen zur Verfügung:

  • Gymnasium Neutraubling
  • Staatliche Realschule Obertraubling
  • Staatliche Realschule Neutraubling
  • Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum Neutraubling
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum Regenstauf
  • Berufliches Schulzentrum Regensburger Land

Die Zuwendung soll eine durchgängige Glasfaserinfrastruktur bis zum jeweiligen Schulgebäude – und damit schnellere und leistungsfähigere Internetverbindungen – ermöglichen. Dies ist gerade im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung an Schulen wichtig.

Die Aufträge für den Glasfaserausbau wurden bereits zu Jahresbeginn vergeben. Bis Jahresende soll nun die Umsetzung erfolgen.

Kategorien: Landkreis